Coronavirus – Die Heilsarmee ist da für Menschen

Coronavirus - Die Heilsarmee ist da für Menschen.

Wir tun unser Menschenmögliches, damit Menschen gesund bleiben und Menschen in Not geholfen wird. Wir tun unser Menschenmögliches, damit unsere Klienten und Angestellten die Krise möglichst gut bewältigen können.

Teilen Sie ihre Ideen und Projekte auf unserer neuen Austauschplattform:

Jobbörse

In dieser Liste finden Sie alle Standorte der Heilsarmee, welche Hilfe benötigen. Klicken Sie auf das Bild, um genauere Details zu erfahren, wie Sie helfen und an wen Sie sich richten können. Melden Sie sich dann bei der Kontaktperson.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Standorte melden ihren Bedarf hier.

Bei Fragen zur Jobbörse melden Sie sich bei personal@heilsarmee.ch Betreff: « Jobbörse »

Nichts gefunden? Melden Sie sich hier!

In der Liste nebenan nichts gefunden? Wenn Sie Hilfe in einem anderen Bereich oder Ort anbieten können, nutzen Sie das Formular um es uns mitzuteilen.

Wichtig für Angestellte der Heilsarmee: Angestellte, die für Kurzarbeit angemeldet sind, dürfen sich nicht auf der Jobbörse anmelden! Wenn Sie von Kurzarbeit betroffen sind und zwischenzeitlich an einem anderen Heilsarmee-Standort aushelfen möchten, ist diese Ihrem direkten Vorgesetzten zu melden. Er/sie wird die nötigen Schritte unternehmen.

Sie können auch  Freiwilligenarbeit leisten.

Dokumente

Die Heilsarmee in den Krisenzeiten

Wir glauben an die Kraft des Gebets

Für Hilfesuchende

Wenn Sie in dieser ganzen Unsicherheit manchmal die Hoffnung verlieren, oder in Angst verfallen, wenden Sie sich an unsere Seelsorger auf der Gebetswand.

Für die Heilsarmee

Die Heilsarmee ruft zum Gebet auf: Möchten Sie uns in dieser herausfordernden Zeit mit Gebet unterstützen, so tragen Sie sich in unsere 24h-Gebetskette ein.

Vielen Dank, dass Sie mitbeten!

Heilsarmee-News zum Thema

Gibt es mehr?

Das Coronavirus kann uns den Anlass geben, unser Leben als Menschen ganz grundsätzlich zu hinterfragen: Gibt es mehr?